Verteilen von Flugblättern zur Bewusstwerdung des unermesslichen Tierleids in Zug und Zürich vom 14. März 2020

Am 14. März 2020 hat Fluid Spirit in Zug und Zürich mit Flugblättern Bewusstsein geschaffen über das unermessliche Tierleid, welches Tierproduktkonsumentinnen und Tierproduktkonsumenten verursachen. Gleichzeitig haben wir auf die wichtige Bedeutung des blauen Punktes auf dem Dritten Auge aufmerksam gemacht, um die Menschen über dessen Bedeutung zu informieren. Es gibt bereits einige Menschen, die sich dazu entschieden haben, den blauen Punkt auf ihrem Dritten Auge täglich zu tragen, um damit auf den Bolzenschuss aufmerksam zu machen, mit welchem die Tiere im Schlachthof bewegungsunfähig gemacht werden, anschliessend werden sie aufgehängt und bei lebendigem Leib aufgestochen, so dass der Herzschlag das Blut herauspumpt und dann werden sie aufgeschnitten und seziert. Seit einige Menschen den blauen Punkt täglich tragen, gibt es grosse Reaktionen auf allen Ebenen – die Auswirkungen sind gross und das Bewusstsein verbreitet sich unaufhaltsam. Die Passantinnen und Passanten waren grösstenteils sehr interessiert, einerseits an der Bedeutung des blauen Punktes auf dem Dritten Auge, andererseits auch an dem Flugblatt, welches über die unhaltbaren gewaltvollen Zustände der Milchwirtschaft aufmerksam macht und das dadurch verursachte grosse unermessliche Tierleid. Vielleicht wird den Menschen auf Grund der aktuellen Situation betreffend des Coronavirus bewusster, was sie den Tieren angetan haben mit ihrem Fleischkonsum. Ist doch der Coronavirus aus dem Tierproduktkonsum entstanden! Go vegan!